Kreativer Flow

Zeit und Ort für Kreativität und Begegnung

 

Die Idee ist folgende:

 

Es treffen sich Menschen unterschiedlichen Alters, unterschiedlichen Geschlechts, mit unterschiedlichen Interessen, um ihr ganz persönliches kreatives Projekt voranzutreiben. Es gibt keinen Dozenten, keinen Seminarleiter, kein Programm. Der eine schreibt Gedichte, der andere malt, der nächste fotografiert, ein anderer wiederum schreibt einen Song oder musiziert, der nächste haut Skulpturen oder schnitzt. Jeder sucht sich seinen Platz, bleibt in seinem Flow, ist sich selbst sein Lehrmeister. Man tauscht sich aus und bereichert sich, kann seine Eindrücke mitteilen, es gibt jedoch keine ungefragte Kritik. Zurückhaltung und Offenheit hat oberste Priorität. 

Es geht auch darum, sich für sich selbst Zeit zu nehmen, für das, was immer im Alltag untergeht. Hier würde es einen Ort, einen Raum haben. Für unvollendete Werke, Sehnsüchte, Verschüttetes. Oder ganz Neues!!

Ich selbst bin immer mit dabei - aber in meinem Prozess, werde auch eins meiner Kunstprojekte weiterentwickeln.

Das Ganze findet in unserem Haus und auf dem Grundstück in Witscheiderhof statt. Werkstatt, Scheune, Bastelraum, Proberaum und alle anderen Räume können genutzt werden. Ein gutes Plätzchen findet sich immer. Die Gruppe trifft sich zum Kochen und Essen. Abends wird geklönt oder getanzt. Optimal wäre es, wenn man auch über Nacht bleibt, damit die Energie auf einem hohen Level bleibt. Die Ferienwohnung steht zur Übernachtung zur Verfügung.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen beschränkt. Unkostenbeitrag 25 Euro.

 

Nächster Kreativer Flow ist ... who knows?!  Wenn wir von viralen Krisen im Perfekt sprechen:)


Alles ist möglich...

Fotos: Dagmar Grömping und Waltraud Stening